Erstes Modul - Aufbruch

Von der Erde zu sein
ist zu wissen um die Ruhelosigkeit ein Samenkorn
zu sein

Halt in der Dunkelheit
wenn Du gesät bist
das Ringen dem Licht entgegen


Frühjahr...

Der Duft von aufbrechender Erde, zartem Grün und frischer Farbe, Lieder voller Dankbarkeit und Lebenslust in den Bäumen, wärmende , leuchtende Sonnenstrahlen und die Lungen voller klarer und frischer Luft . Das Leben erwacht neu, sprudelt wie eine Quelle.
Eine Zeit der Dankbarkeit, für all das was war, ist und kommen wird.
Es ist ein guter Zeitpunkt hinaus zu wandern, in diese inspirierende Stimmung des Frühlings.
Zeit um deinen einzigartigen Zauber und dein Potential neu auszurichten .

Themen

Fertigkeiten und Naturerleben: Orientierung, Gepäck, Kochen mit Feuer, Tarps, Knoten und Spanntechnik, Lagerplatzwahl und Camphygiene.

Wandern als Erfahrungsfeld der Sinne und Seele
für persönliche Fragen und Lebensthemen, Neuausrichtung und Entspannung, Inspiration für den Alltag, Traumpfade innerhalb der Gemeinschaft (Gruppe ) oder mit dir selbst ( Körperwahrnehmung und Sinnes-Meditation, innere Stimme und Intuition).

Wann

19.05. bis 22.05.2016
Donnerstag 17.00 bis Sonntag 15.00

Wer

Anja Erxleben und Bea Rijksen

Ort

Kellerwald- Edersee

Zweites Modul - Transformation

Von der Erde zu sein
ist zu wissen

um den Schmerz des Wachstums
in das Licht

der Freude des Zerplatzens und des Früchtetragens

Sommer...

Zeit der üppigen Farben und berauschenden Düfte, Kraftvolle, manchmal schmerzvolle Aufrichtung, dem Licht und der Öffnung entgegen.
Es ist die Zeit, wo die Erde und all ihre Geschöpfe und damit auch wir, sich im elementaren Wandel befinden.
Zeremonien, feierlich gestaltete, persönliche Auszeit-Momente in liebevoller Achtsamkeit durchgeführt und praktiziert, können gerade in solchen Phasen Stabilität und Halt, vor allem aber die Balance zwischen Verstand und Herz herstellen und Heilung , Wachstum und Frieden geben.


Aus der Sicht erdverbundener Völker ist Zeremonie eine direkte, achtsame und ehrenvolle Form der Herz-Kommunikation mit allem Lebendigen, dem Leben selbst und das Großen Geheimnis.
In diesem zweiten Modul werden wir uns auf verschiedenen Ebenen, praktisch und theoretisch, mit der (Heil)-Kraft und Wirkung und Notwendigkeit von Zeremonie und Ritual befassen.

Wann

07.07 bis 10.07.2016
Donnerstag 17.00 bis Sonntag 15.00

Wer

Marcus Päsch und Bea Rijksen

Ort

Lebensgarten Steyerberg

Drittes Modul - Fülle

Von der Erde zu sein
ist zu wissen

um die Liebe
Futter für Jemanden zu sein

das Verstreuen Deiner Samen

Herbst...

alles in der Natur macht sich auf, seine inneren Strukturen zu festigen, in Vorbereitung auf Loslösung und Wandel. Es ist die süße Zeit der Reife, die bunte Zeit der Leuchtkraft und die würzige Zeit der Würde.
Es ist die Zeit, um aus deinen inneren Quellen und Erfahrungen zu schöpfen, dich deiner ureigenen Weisheit hinzuwenden, die Antworten zu hören, welche du in dir trägst. Zeit, dich vorzubereiten, deinen wahren Platz im Leben einzunehmen.


Dafür trittst du über die Schwelle auf deinen ganz eigenen Weg. Du gehst mit offenen Sinnen, bist aufmerksam, nimmst wahr, was du siehst, was du hörst, was du fühlst. Im Spiegel der Natur hat alles Gültigkeit, ist alles richtig was dich berührt und was dir bedeutsam ist.

Themen

Frauen Kraft und Männer Kraft teilen in heilige Kreise.
Heilige Stille, Medizinplatz, Persönliches Geschenk, Schwellengang, Spiegeln..

Wann

27.10 bis 30.10.2016
Donnerstag 17.00 bis Sonntag 15.00

Wer

Markus Hirschmann und Bea Rijksen

Ort

Lebenskreise Hermann Strohmeier , Extertal

Viertes Modul - Erdung

Von der Erde zu sein
ist zu wissen um den Verfall der
Jahreszeiten
das Geheimnis des Todes
und das Wunder der Geburt.
   (John Soos)

Winter...

Tier und Pflanzenleute ziehen sich zurück. Es kehrt Ruhe ein. Das Licht weicht dem Dunkel, Vielfältigkeit wendet sich in schlichte Klarheit.
Dennoch findet in diesem scheinbaren Winterschlaf ein tiefgreifendes Wachstum statt. Es ist die Zeit der Bestandsaufnahme, der Reflexion, der Ziele und Absichten. Zeit der Ahnen und Zeit des Wissens und Bewahrens.
Es ist die Zeit all das zu würdigen und zu feiern und sichtbar zu machen was gewesen ist, damit eine Erneuerung möglich und wirksam werden kann.

Themen

von der Kunst Geschichten zu erzählen- Storytelling, Abschiedszeremonie, Lebenszyklen, Ancient Chants.

Wann

27.01.2017- 29.01.2017
Freitag 18.00-Sonntag 15.00

Wer

Bea Rijksen und Gero Wever , Leiter der Natur - und Wildnisschule Teutoburger Wald

Ort

Natur und Wildnisschule Teutoburger Wald, Mödsiek in Halle

Informationen

Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte frühzeitig anmelden !

Die Module sind in sich abgeschlossen, jedoch nicht unabhängig von einander zu buchen

Seminargebühren

975,00 € insgesamt für alle Module, Ratenzahlung auf Anfrage möglich!!

Die Buchung erfolgt über das Anmeldeformular

Übernachtung, Verpflegung, Material

320,00 € insgesamt und 80,00 € per Modul, sind jeweils in Bar mitzubringen

Seminar buchen